Fussreflexzonenmassage

Die Behandlung an den Füssen gehört zu den ältesten Heilmethoden. Egal bei welchen Urvölkern man schaut, sie alle haben die Fussbehandlung für sich entdeckt.

Die Fussreflexzonenbehandlung eignet sich gut bei Themen, die das vegetative Nervensystem betreffen; wie zum Beispiel Probleme rund um die Verdauung, Nieren- Blasenthemen, das Atmungssystem sowie bei Kopfschmerzen und Migräne. Sie empfiehlt sich auch zur Entspannung von Körper und Geist, also als pure Wellnessbehandlung. 
Unsere Füsse, die täglich grosses leisten, zwischendurch mal ein bisschen zu verwöhnen und ihnen so die verdiente Wertschätzung schenken. einfach so..

Zur Zeit ist die Fussreflexzonenbehandlung ein grosses Thema bei mir. Es fühlt sich an, als entdecke ich sie nochmals neu. War sie früher für mich ein Hilfsmittel, das ich gerne in die klassische Massage miteingebaut habe, gewinnt sie heute durch ihre ganzheitliche Bedeutung.
Ich kann Stunden damit verbringen, an den Füssen zu beHandeln. Körperlichen Unausgeglichenheiten wieder ins Lot zu helfen. Blockaden aufzuarbeiten, die schon lange irgendwie Thema waren, doch nie wirklich zum Thema gemacht wurden. Vieles wird im Menschen bewegt und in Gang gesetzt, durch gezielte mehrschichtige Behandlung.
Das ganze Organsystem des menschlichen Körpers in zwei "kleinen Füssen" abgelegt. Das Ur-Wissen der Seele gespeichert in den Füssen <3.
 Von unten nach oben arbeiten; sozusagen aus der Tiefe in die Freiheit. Wie schön ist doch die Vorstellung und das Wissen, dass es möglich ist.